Achtsamkeit ist die aufmerksame Hinwendung zum gegenwärtigen Augenblick, ohne Wertung und Beurteilung der Tatsächlichkeit des Seins.

In der Praxis der Achtsamkeit wollen wir ganz ankommen in diesem Augenblick, Die Vergangenheit liegt hinter uns und die Zukunft ist noch nicht da. Wir versuchen nicht die Dinge in Ordnung zu bringen und die Welt um uns herum in gut und schlecht zu beurteilen, Stattdessen stellen wir uns der Herausforderung der Akzeptanz der Tatsächlichkeit des Gegenwärtigen. Wir nehmen wahr ohne zu beurteilen. Wir fokussieren unsere Präsenz auf das jetzt da sein. Wie sind offen für das, was sich in diesem gegenwärtigen Augenblick in uns und um uns herum entfaltet. Wir nehmen wahr in aufmerksamer Hinwendung. Das öffnet uns die Augen für das, was jetzt ist. - "Im Jetzt ankommend, sehe ich das Hier" (aus "Die Geschichte der Kieu" von Nguyen Du)

Achtsamkeit und harte Butter

Das Holzfeuer flackert im Kaminofen und gibt wohlige Wärme ab. Gerade habe ich die Aufback-Brötchen aus dem Backofen genommen. Wie lecker sie duften. Der Frühstückstisch ist gedeckt und ich freue mich auf das erste Urlaubsfrühstück. Oh je, ich habe vergessen die Butter aus dem Kühlschrank zu nehmen. Sie ist total hart! Ich merke, wie ich enttäuscht mein Gesicht verziehe. Wie…

Achtsamkeit – sei kein Business-Kasper

Gestern habe ich mal wieder eine Geschäftsreise per Flugzeug unternommen und habe ein wenig die Mitreisenden beobachtet bzw. einige waren derart verhaltensauffällig, die konnte ich gar nicht ignorieren. Ich habe nur wenige ruhige und konzentrierte Passagiere entdeckt. Bei so viel Hetze, Geschäftigkeit und Selbstbeschäftigung bleibt Achtsamkeit im Berufsalltag oft auf der Strecke. Und damit bleist Du oft auf der Strecke.…

Achtsamkeit – der Herbst ist Dein Coach!

Der Herbst verabschiedet das Laute, Schrille und Hektische. Die Morgen sind schon deutlich kühler und oft verbunden mit morgentlichen Dunst. Manche Menschen mögen den Herbst nicht, da es für sie die Jahreszeit ist, in der alles dunkler, kälter und düsterer wird. Eine andere Sicht zeigt uns eine Jahreszeit, die uns einlädt in Ruhe unsere Beobachtungsgabe und unsere Wahrnehmung zu schärfen…

Achtsam aufwachen – Wecker statt Smartphone

Smartphones sind sehr nützlich und bieten uns im Alltag viele Funktionen. Also, Smartphone neben das Bett legen, Weckzeit einstellen und schon wird man mit der gewünschte Melodie geweckt. So weit, so praktisch. Aber der morgendliche Blick aufs Smartphone kann Deine Aufmerksamkeit schon schnell gefangen nehmen. Oft zeigt das Display schon wichtige und scheinbar wichtige Nachrichten: “Schwere LKW-Unfall auf der A2…

Achtsamkeit – und unsere Vergangenheit

Achtsamkeit – und unsere Vergangenheit: In der Achtsamkeit beobachten wir das, was jetzt in diesem Moment ist, ohne es zu beurteilen. Wir üben uns in der Akzeptanz der Tatsächlichkeit des Seins, im Jetzt. Das meint aber weder eine fatalistische Schicksalsergebenheit im Sinne eines „Es ist wie es ist, da kann man halt nichts machen.“ noch meint es, mich und die…

Achtsamkeit – den Moment wahrnehmen!

Achtsamkeit – den Moment wahrnehmen! Der Moment am Morgen, wenn die Tautropfen noch glitzernd die Pflanzen krönen, das Morgenlicht noch die Landschaft in weiche Farben taucht. Dieser Moment ist nur im Jetzt, nicht Stunden später, wenn die Sommersonne vom Himmel brennt. Dann ist dieser Zauber vorbei. Lasse Dich wieder ganz neu darauf ein, diese Tautropfen-Momente zu erkennen, ganz im Moment…

Achtsamkeit und die Dringlichkeits-Falle

Achtsamkeit und die Dringlichkeits-Falle: WICHTIG, Dringend, EILT SEHR! ..Seid ich mein neues Firmen-Smartphone habe, auf dem ich zusätzlich zum Tablet und Laptop Firmen-E-Mails empfange, spüre ich mehr und mehr den Druck der Dringlichkeit: Der Kollege schickt mir ein E-Mail, ich bin selbst nicht im Büro, dennoch erwartet er eine schnelle Antwort, möglichst innerhalb weniger Minuten. …Immer erreichbar, immer verfügbar, alles…